Das geht uns alle an: DEMENZ

Offener Treff – Demenz in der Lebensmitte-

Eingeladen sind Demenzpatienten unter 65 Jahren mit ihren
Partnern und Kindern. Wir tauschen uns aus, planen Aktionen
und wollen uns vor allen Dingen ermutigen und uns gegenseitig
stärken.
Unser Offener Treff „Demenz in der Lebensmitte“- trifft sich
jeden 1. Donnerstag im Monat um 16.30 Uhr im
Mehrgenerationenhaus Mosbach.
Seien Sie mutig!
Schauen Sie vorbei!
Machen Sie mit!
Wir freuen uns auf Sie

 

 

Im Mehrgenerationenhaus Mosbach treffen sich Menschen
aller Generationen zu den verschiedensten Anlässen und
Aktionen. Hier ist Zeit und Raum für Begegnung, Austausch
und Aktivität. Ein sehr wichtiges Thema ist die Inklusion von
Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen.
Die Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz sind ein vom
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördertes Modellprogramm, mit dem der Alltag von
Demenzerkrankten und ihren Angehörigen dauerhaft verbessert
werden soll. Durch konkrete Maßnahmen soll gemeinsam zur
gesellschaftlichen Aufklärung und Sensibilisierung beigetragen
und die Inklusion der Betroffenen vorangetrieben werden.
Unser Projekt im Mehrgenerationenhaus Mosbach:
"Gemeinsam sind wir nicht allein"
Bedeutet: neue Wege gehen, raus aus der Isolation, neue
Kontakte knüpfen, den Austausch mit Gleichgesinnten suchen.
Ahnungslose und Interessierte einladen in: „Die Welt der Men-
schen, die schnell vergessen - aber nicht blöd sind!",
Originalaussage eines Betroffenen.

Veranstaltungen

Die aktuellen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserem Flyer
im PDF Format.

Bitte hier herunterladen.

Zusätzlich laden wir jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat die
Angehörigen und Pflegenden zu einem „Offenen Treff" in das
Mehrgenerationenhaus Mosbach ein, um den gemeinsamen
Austausch zu unterstützen und
um Kraft zu tanken.
Die regelmäßigen Treffen sollen dazu beitragen, besser mit der
Krankheit und den daraus resultierenden Veränderungen
umgehen zu können.

Kooperation

Mehrgenerationenhaus Mosbach e.V.

 

Arbeitskreis Gerontopsychiatrie

AOK Rhein-Neckar-Odenwald