Archiv 2016

Wo die Generationen zusammenkommen

Im Mehrgenerationenhaus in Mosbach gibt es mit dem „Zwergenstübchen“ ein neues Angebot für die Kleinsten
Von Stephanie Kern

Mosbach. Sie wollen alle Generationen unter einem Dach zusammen bringen. Diesen Anspruch trägt das
Mehrgenerationenhaus Mosbach schon im Namen. Und deshalb gibt es dort nun auch ein neues Angebot
für die Kleinsten, das „Zwergenstübchen“.
Die Tagesmutter Tanja Rothe bietet hier einmal die Woche vier Stunden Betreuung für Kinder an, die noch nicht in
den Kindergarten gehen. Erfahrung hat Rothe reichlich: Selbst hat sie vier Kinder, und wenn beim Tageselternverein neue Tagesmütter ausgebildet werden,
übernimmt sie oft die Betreuung der Kinder dieser neuen Kolleginnen. Sie wurde oft gefragt, ob sie nicht auch zu Hause
Kinder betreuen wolle. „Aber das wird mir zu viel. Deshalb hatten wir die Idee, das hierher zu verlegen“, beschreibt Tan-
ja Rothe, wie die Idee für das Zwergenstübchen entstand.
„Meines Wissens gibt es so ein Angebot sonst nicht in Mosbach“, meint Mehrgenerationenhaus-Leiterin Michaela Neff. Das Zwergenstübchen soll vor allem Freiräume für die Mütter schaffen. Um mal eben zum Friseur oder zum Arzt zu gehen. Relativ spontan kann man dort natürlich nach einer Eingewöhnungszeit – immer mittwochs von 8 bis 12 Uhr
entweder die ganze Zeit oder stundenweise Betreuung bekommen. „Nicht verpflichtend und nach Absprache“ ,wie Neff
betont. Die Eingewöhnung könnte man mit Besuchen im Eltern-Kind-Treff verbinden, der ist immer freitags von 9.30 bis
11.30 Uhr geöffnet und wird ebenfalls von Tanja Rothe betreut.
Das Zwergenstübchen selbst ist dann ein eigens eingerichteter (kleinkindgerechter) Raum im Mehrgenerationenhaus.
„Die Firma Bama hat dafür Mobiliar und Sitzkissen gespendet“, sagt Michaela Neff. Schön findet Neff auch, dass so nun ein Teil der Kinderbetreuung zurück ins Mehrgenerationenhaus kommt:
„Das haben wir ja sonst ausgelagert.“ Zum Beispiel die Hausaufgabenbetreuung in der Lohrtalschule.
„Jetzthabenwir alle Generationen hier. Die finden zusammen, und so soll es auch sein“, so Neff.
Tanja Rothe freut sich, wenn das Zwergenstübchen nun noch ein bisschen Zuwachs bekommt. „Ich genieße es, wenn ich mal wieder Kleine um mich haben darf“, berichtet die Vierfach-Mama. Drei Kinder besuchen das „Zwergenstübchen“ bis jetzt mehr oder weniger regelmäßig – ein paar neue Spielkameraden würden sich Kinder wie Tagesmutter da schon noch wünschen. „Ich merke, dass die Kinder gerne kommen“, sagt Rothe.
„Bei der Kinderbetreuung wird auf eine warmherzige, angenehme und familiäre Atmosphäre Wert gelegt“, heißt es in einer Infobroschüre über das Zwergenstübchen. Die Kinder dürfen während der Betreuung spielen, singen, malen und basteln „und lernen, auch mal ein paar Stunden ohne Mama und Papa auszukommen“, erzählt Rothe, was für die Zwerge auf dem Programm steht.
Mitbringen sollten die Kinder Wechselkleidung, ein Vesper und Wickelzeug. Eigenes Spielzeug wird nicht gebraucht, denn das „neue“ im Zwergenstübchen ist für die Kleinen ja gerade toll. „Und die Kissenrutschbahn ist ein Höhepunkt“,
lacht Tanja Rothe. Und da werden selbst die Zwerge zu ganz Großen ...

Info: Mehrgenerationenhaus Mosbach,
Alte Bergsteige 4, Tel.: (0 62 61)
6 74 40 10, E-Mail: mgh-mosbach@t-online.de.

 


 

Naturparkmarkt in Mosbach:

 

Für nähere Informationen auf das Bild klicken.